Atelier 3A
Künstlerporträt


Josef KÜHN

Die Mumie
Scherenschnitt, 1998

 

return | Retour zu ABC / ATELIER

Josef KÜHN
Kunst in der Natur

Ądenkmal" an die erste industriell betriebene Menschenschlächterei

Aus dem Wasser erhebt sich der Schrein, aus unbehandeltem Holz hergestellt, über einen Steg erreichbar. Im Schrein liegt in leicht erhöhter Position die Mumie, ca. 160cm groß. Diese wird aus Weidengeflecht hergestellt und nach dem Montieren des Brustbildes mit Leinenstreifen bandagiert, die mit Motiven bemalt wurden, welche sich auf das Kriegsgeschehen (im allgemeinen- Verdun im besonderen) beziehen.
Das Gesicht der Mumie wird in der alten Enkaustik-Maltechnik ausgeführt. Das Bild wird seitenverkehrt montiert.
Mit Hilfe eines über der Mumie schräg montierten Spiegels erkennt der Betrachter das Gesicht einer geschundenen Kreatur.